Freitag, 20. Februar 2015

Bücherrezension #1 The Lover's Dictionary von David Levithan


The Lover's Dictionary schafft es, eine dicht-atmosphärisch wirkende Liebesgeschichtem mit nur wenigen Worten, mit wenigen Definitionen zu erzählen. An den Anfängen jeder "Kapitel" steht ein Wort, zumeist ein eher alltäglich nicht ganz so gebräuchliches, und darauf folgt, wie eine Assoziation, eine Szene aus der Geschichte eines Paares. Der Roman fühlt sich so authentisch und nah an, dass ich oft das Gefühl hatte, David Levithan würde aus seinem Leben berichten. Der Roman mag kurz sein, aber mindestens genauso ehrlich und schön. Steht nun auf meinem Favoritenregal.
masochist, n.
If there wasn't a word for it, would we realize our masochism as much?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen